Heidi Scharf

Listenplatz 13

Liebe Wählerinnen und Wähler,

erreichen möchte ich ein solidarisches, soziales und umweltschonendes Europa der Menschen. Dabei ist mir wichtig wieder mehr Tarifbindung mit guten Löhnen und in Zukunft auch guten Renten durchzusetzen.

Ich stehe für die Beendigung des sozialen, steuerlichen und ökologischen Unterbietungs-wettbewerbes. Daher bin ich für 

  • den Stop von Niedriglöhnen
  • den Stop von Befristungen und Leiharbeit
  • Arbeitszeitverkürzung für Alle
  • die Aufwertung der Arbeit, die überwiegend Frauen machen
  • starke kämpferische Gewerkschaften
  • für die Solidarität mit kämpferischen, widerständen, linken und fortschrittlichen Bewegungen.

Solidarität ist für mich nicht einfach eine Floskel, ich lebe sie tagtäglich. Solidarität ist nicht national, sondern kann nur international sein.

Solidarität muss Grenzen sprengen und darf sich nicht selbst einschränken.

 

Heidi Scharf

  • Geboren am 23. Mai 1953 in Amberg
  • Familie: ein Sohn und ein Enkel
  • wohnhaft in Schwäbisch Hall
  • Ausbildung: kaufm. Angestellte
  • 36 Jahre als Gewerkschaftssekretärin tätig. Seit 2016 in Rente
  • 1970 Eintritt ins Erwerbsleben
  • bis 1980 als Sekretärin in der Maxhütte Sulzbach-Rosenberg (Montanmitbestimmter Stahlbetrieb) unterbrochen durch das Studium
  • 1978 - 1979 44. Lehrgang an der Akademie der Arbeit in Frankfurt
  • 1980 - 2002 Gewerkschaftssekretärin der IG Metall in verschiedenen Geschäftsstellen
  • 2002 - 2016 1. Bevollmächtigte der IG Metall in Schwäbisch Hall
  • 2012 Eintritt in die Partei DIE LINKE
  • 2014 Wahl zum Kreisvorsitzenden Frankenthal, seit dem Kreisvorsitzender
  • 2014 Wahl in den Stadtrat, stellvertretender Fraktionsvorsitzender
  • 2016 Listen- und Direktkandidat zur Landtagswahl in Rheinland-Pfalz
  • 2016 Wahl in der Landesvorstand DIE LINKE Rheinland-Pfalz
  • 2017 Wahl zum stellvertretenden Landesvorsitzenden DIE LINKE Rheinland-Pfalz, seitdem im Amt
  • 2017 Wahl in den Bundesausschuss der Partei DIE LINKE, für Rheinland-Pfalz
  • 2018 Wahl zum Spitzenkandidat Stadtratswahl Frankenthal ( Kommunalwahl 2019)
  • 2018 Wahl zum Kandidaten Platz 4 der Bezirkstagsliste des Bezirkstages der Pfalz (Bezirkstagswahl Wahl 2019)
  • Gründungsmitglied der WASG und Vorstandsmitglied danach noch wenige Jahre im Parteivorstand der LINKEN
  • Seit Gründung der WASG Mitglied im geschäftsführenden Landesvorstand, mehrere Jahre bis Ende 2018 Landessprecherin der LINKEN Baden-Württmeberg
  • 2019 Wahl zum Kandidaten der Europaliste, Platz 18 der Partei DIE LINKE 
  • ehrenamtliche Gewerkschaftsarbeit (Mitglied der Vertrauenskörperleitung im Betrieb, Jugendbildungsreferenten)
  • Mitglied in der IGM, VVN-BdA, Naturfreunden, Club Alpha, ADFC, DIE LINKE 
  • antifaschistische Arbeit in der VVN-BdA und Bündnis gegen Rechts in der Region